Lade...  RegioErlebnis
  • Basilika St. Vitus Ellwangen

    Priestergasse 11, 73479 Ellwangen

  • Kirchen / KlösterSehenswürdigkeiten
    Pfei­ler­ba­si­li­ka
     
    Die drei­schif­fi­ge, kreuz­för­mi­ge Pfei­ler­ba­si­li­ka - sie ent­stand in den Jah­ren 1182 bis 1233 - ist die drit­te Kir­che an die­ser Stel­le und geht in ih­ren An­fän­gen auf das Jahr 764 zu­rück.
     
    Aussenansicht Basilika
    Aussenansicht Basilika
     
    Die­ser mo­nu­men­ta­le Bau aus der Stau­f­er­zeit gilt als die be­deu­tends­te ro­ma­ni­sche Ge­wöl­be­ba­si­li­ka Schwa­bens.
     
    Aus ro­ma­ni­scher Zeit
     
    Im In­nern sind aus ro­ma­ni­scher Zeit nur noch drei Räu­me er­hal­ten:
    Die West­vor­hal­le, die dar­über lie­gen­de Micha­els­ka­pel­le (un­zu­gäng­lich) und die Kryp­ta. Der noch voll­stän­dig er­hal­te­ne go­ti­sche Kreuz­gang wur­de 1468 bis 1473 er­rich­tet. Je­des der 29 Fens­ter weist ein et­was an­ders ge­ar­bei­te­tes Fisch­bla­sen­maß­werk auf. Im West­flü­gel des Kreuz­gan­ges liegt die mit die­sem zu­sam­men ent­stan­de­ne Lieb­frau­en­ka­pel­le.
     
    In ihr wur­de 1953 der Je­sui­ten­pa­ter Phil­ipp Je­nin­gen (1642 bis 1704) bei­ge­setzt.
    Basilika hinter dem Markt
    Basilika hinter dem Markt
    In­nen­aus­stat­tung der Ba­si­li­ka
     
    1737 bis 1740 wur­de die In­nen­aus­stat­tung der Ba­si­li­ka un­ter Fürst­propst Franz Ge­org von Schön­born - auch Erz­bi­schof von Trier und Bi­schof von Worms - ba­rock um­ge­stal­tet.
     
    Die Lei­tung der Bau­ar­bei­ten über­nahm der ober­ita­lie­ni­sche Künst­ler Do­na­to Ric­car­do Ret­ti, der schon im Lud­wigs­bur­ger Schloss ge­wirkt hat­te. Die Pfei­ler mit den Apos­teln sind ein Werk von Ema­nu­el­le Pig­hi­ni.
     
    Als se­hens­wert gel­ten auch die Por­traits der Äb­te und Fürst­pröps­te im rech­ten Sei­ten­schiff (ab 1517 tat­säch­li­che Por­traits).
     
    Innenansicht Basilika
    Innenansicht Basilika
  • Art:

    Kirche, Sehenswürdigkeiten

    Homepage:

    www.drs.de/index.php?id=5739