Lade...  RegioErlebnis
  • Frickenhofer Höhe - Sehenswürdigkeiten

    74417 Gschwend

  • Burgen / SchlösserKirchen / KlösterNatur / Park / ErholungRadeln / Wandern
    Die Land­schaft der Fri­cken­ho­fer Hö­he eig­net sich in her­vor­ra­gen­der Wei­se zum Spa­zier­ge­hen, Wan­dern und Rad­fah­ren. Das We­ge­netz in Gög­gin­gen ist sehr gut aus­ge­baut.
     
    Ob­wohl die Fri­cken­ho­fer Hö­he nur ein geo­gra­phisch sehr eng be­grenz­ter Raum ist, fin­den sich auf ihr ei­ne Rei­he – zum Teil ein­ma­li­ge – Se­hens­wür­dig­kei­ten:
     
    Orts­plä­ne und die Fahr­rad­kar­te Grü­ner Pfad gibt es kos­ten­los im Rat­haus. Auf der Fahr­rad­kar­te sind viel­fäl­ti­ge Stre­cken im Lein­tal und auf der Fri­cken­ho­fer Hö­he mit al­len se­hens­wür­dig­kei­ten ein­ge­zeich­net.
    Die Rad­kar­te des Ost­alb­krei­ses kön­nen Sie im Rat­haus zum Preis von 9,90 Eu­ro er­wer­ben.
     
    Schloss und Schloss­kir­che Ho­hen­stadt lie­gen hoch über dem Ko­cher­tal und bil­den ar­chi­tek­to­nisch ei­ne Ein­heit.
    Schlosskirche und Schloss Hohenstadt
    Schlosskirche und Schloss Hohenstadt
     
    Das Schloss Ho­hen­stadt der Fa­mi­lie Adel­mann von Adel­manns­fel­den er­hielt nach zwei Um­bau­ten im 16. und 17. Jahr­hun­dert um 1760 sei­ne heu­ti­ge ba­ro­cki­sier­te Form. Es hat auf den Stock­wer­ken frei auf­lie­gen­de Trep­pen mit un­ge­wöhn­lich fla­chen Stu­fen, ei­ne be­son­de­re Art von Trep­pen­haus, wie sie sonst nur noch in der Würz­bur­ger Re­si­denz zu fin­den ist. Das Ge­bäu­de ist in Pri­vat­be­sitz und in der Re­gel nicht zu be­sich­ti­gen; wäh­rend des Pa­tri­zi­us­fes­tes im März er­hal­ten zu­wei­len Be­suchs­wil­li­ge Zu­tritt zu den In­nen­räu­men des Schlos­ses. Das Ge­bäu­de dien­te als Ku­lis­se und Dre­hort für die deut­sche Film­pro­duk­ti­on „Der Ro­te Ba­ron“.
    Un­ter Wil­helm Adel­mann wur­de die
    Schloss- und Wall­fahrts­kir­che Ho­hen­stadt in nur vier Jah­ren 1707–1711 er­rich­tet. Sie gilt als ei­ner der schöns­ten Ba­rock­bau­ten im „vor­arl­ber­gi­schen Ba­rock“.
    Schlosskirche Hohenstadt
    Schlosskirche Hohenstadt
    Der He­cken­gar­ten des Graf Adel­mann’schen Schlos­ses Ho­hen­stadt be­fin­det sich we­ni­ge Schrit­te nörd­lich des Schlos­ses und ist ei­ner der äl­tes­ten Gär­ten die­ser Art in Eu­ro­pa. Die ge­sam­te An­la­ge steht seit 1982 un­ter Denk­mal­schutz und ist öf­fent­lich zu­gäng­lich.
    Heckengarten Hohenstadt
    Heckengarten Hohenstadt
     
    Ein be­son­de­res Klein­od: Das Lust­haus im He­cken­gar­ten Ho­hen­stadt
    Heckengarten Lusthaus Hohenstadt
    Heckengarten Lusthaus Hohenstadt
     
    Das Schwä­bi­sche Bau­ern- und Tech­nik­mu­se­um Sei­ferts­ho­fen in Eschach-Sei­ferts­ho­fen zeigt ein lie­be­vol­les Sam­mel­su­ri­um an Ex­po­na­ten aus der Land­wirt­schaft, Tech­nik und Mi­li­ta­ria. Be­son­ders Freun­de des Trak­tor-Pul­lings dürf­ten hier auf Ih­re Kos­ten kom­men. Ein­mal jähr­lich fin­den in Sei­ferts­ho­fen Läu­fe zur Deut­schen Meis­ter­schaft im Trak­tor-Pul­ling statt. Be­son­ders se­hens­wert ist dar­über hin­aus das ein­mal jähr­lich statt­fin­den­de Lanz-Bull­dog-Dampf­fes­ti­val.
  • Art:

    Kirche, Natur, Radeln, Schloß, Wandern

    Quellen / Urheber:

    wikipedia.org/wiki/Frickenhofer_Höhe
    Eintragsbild: wikipedia Thoroe
    Bild 1: wikipedia HolgerHw
    Bild 2: wikipedia: HolgerHw
    Bild 3: wikipedia HolgerHw